Neues Jahr, neues Glück!

Veröffentlicht: Januar 3, 2014 in Uncategorized

Der Weihnachtsmann hat dann schon mal gut mitgespielt… das ist die schon im SZR-Forum angepriesene Scheibe ohne Zulassung und Gewicht von Projection Components aus England.

Wird bis zum Frühjahr in meine SZR Einzug halten mit einem Satz neuer Rosso II, die angefahrenen gehen parallel an die CB-1, die sich diese Investition verdient hat.

Saisonabschluss am STC

Veröffentlicht: Oktober 1, 2013 in Uncategorized

Zum Abschluss der Racingsaison (falls man das so nennen kann) buchte ich Anfang September bei http://www.timeroundscup.de/ eine Eintages-Veranstaltung am vergangenen Sonntag und betete im Voraus schon mal um gutes Wetter. Ich wurde erhört! Es wurden zwar nicht mehr als 16 °C im Laufe des Tages, aber immerhin kein Niederschlag und eine trockene Strecke.

Ich war und bin immer noch sehr positiv überrascht vom Spreewaldring mit seinen 2,7 km Länge. Ein echter Mickymaus-Kurs, der für die Gänge 2-4 gemacht zu sein scheint. Mit ‘ner Tausender möchte ich hier nicht wirklich rumfahren, das taten auch wirklich wenige Leute. Die Einteilung in 3 Gruppen war gut gelöst. Natürlich meldete ich mich in der Krabbelgruppe an, da ich weder das Motorrad wirklich gut noch den Kurs überhaupt kannte. In Turn 1 und 2 bog ich im Omega auch mal gleich über den Rasen ab weil ich mich jeweils verschätzt hatte. In Turn 3 bekam ich den Instruktor Rene mit einer 690er Duke (der hier total kostenlos agierte, großes Lob an den Veranstalter!) zu fassen, der erst eine Weile schneller werdend vor und dann auch hinter mir fuhr und mir den einen oder anderen Kniff aufzeigte, z.B. die Kurve vor Start/Ziel besser von viel weiter außen anzufahren als ich das anfangs machte.

Leider ging ab Turn 3 auch mein ersatzweise eingebauter DZM wieder nicht. Wild ausschlagend oder gar nichts anzeigend beendete ich den Tag ohne ihn. Sind die Dinger so eine Krankheit an der SZR? Wobei ich mich an die SZR mittlerweile gewöhnt habe. Nicht leicht, wenn man jahrelang nur große Vierzylinder gewohnt ist. Mit der GSX-R-Gabel und dem Federbein liegt die SZR absolut wie ein Brett, arbeitet absolut sämig alles. Viel ist hier auch nicht zum Testen und Einstellen, auf dem gesamten Kurs ist mir nicht eine einzige Unebenheit des Belages aufgefallen. Der Rosso 2 verhielt sich absolut untadelig. Guter Reifen, wenn man keine Wärmer hat und es trocken ist. 12

Ab Turn 4 wurde ich nur noch einmal von einer GSX-R auf ‘ner Geraden überholt. Eigentlich Zeit, die Gruppe zu wechseln. Mir taten allerdings auch schon so die Arme weh, dass ich beschloss, aufzuhören wenn es am schönsten ist. Ich fuhr auch noch einen 5. Turn in der Einsteigergruppe und wir fuhren dann gemütlich nach Hause.

Madame hat auch Lust bekommen. Nur sagte sie gleich, dass sie nicht mit der Blade fahren wolle und Angst hätte das Ding wegzuwerfen. Na ja, vielleicht ergibt sich da über Winter ein weiteres “Budget-Racing-Gerät”… Zwinkerndes Smiley

Der Spreewaldring sieht uns auf jeden Fall wieder. Würde ich auch jedem empfehlen, der mal auf die Rennstrecke möchte um ein paar Kurven in Brandenburg zu fahren. Sehr einsteigerfreundlich.

Ich werde zum Saisonende mit Madame ein verlängertes WE im Spreewald verbringen und am Sonntag dem 29.09. den Hobel noch mal testen. Die 0,6 Betriebsstunden, die der chinesische Zähler aktuell aufweist sind mir etwas zu wenig. Zwinkerndes Smiley

Ich habe zwischenzeitlich den Kotflügel von ein paar Zentimeter gekürzt und denke der wird jetzt beim Ankern nicht mehr an den Kühler schlagen. Das Problem mit dem Benzinhahn habe ich hoffentlich auch gelöst. Den Unterdruck-Hahn habe ich gegen einen stinknormalen gebrauchten einer KTM getauscht. An und für sich darf die SZR mit TZR-Tank keinerlei Pumpe benötigen. Ich hoffe inbrünstig das funktioniert tatsächlich so.

Nachher tausche ich noch mal die vordere Bremsleitung aus. Die jetzige (von Melvin) schwitzt oben heraus etwas. Ich denke die Leitung wurde zwischen Kotflügel und Kühler mal eingeklemmt. Sicherheit geht vor, scheiß auf die 23 € für eine neue Leitung.

Ich hoffe das Wetter ist noch entsprechend Ende September im Spreewald. Ich will mich an das Teil auf dem Track gewöhnen und die Reifen noch etwas schinden. Zwinkerndes Smiley Vielleicht kommen die im Winter dann runter und die CB-1 darf sie auf der Straße auftragen.

Ready for Peenemünde?

Veröffentlicht: August 30, 2013 in Uncategorized

Was lange währt wird gut… oder so ähnlich. Familie und ein altes Haus können mitunter recht hinderlich sein, um mit zweirädrigen Projekten voranzukommen. Nachdem ich von meinem eigenen Weib im Juli praktisch in Zugzwang gesetzt wurde (wir fahren Ende August noch mal zu Opa nach Usedom, dann kannst Du ja die SZR nach Peenemünde mitnehmen…) musste ich wohl gewaltig was tun.

Einige Sachen musste ich auch auf Eis legen und in den kommenden Winter verbannen, z.B. die Auspuffgeschichte. Der Termignoni-Endtopf hätte sich nicht mit einfachen Mitteln anpassen lassen und für einen anderen Krümmer (in welcher Form auch immer) fehlte mir gerade Zeit und Geld. Wenn, dann mache ich das gleich richtig und nicht halbherzig. So habe ich den originalen Lafranconi mittels zweier zusammengeschweißter Adapter einfach etwas höher gelegt.

Ich hoffe, das “Race-Zündschloss” gefällt dem einen oder anderen. Das rote Licht ist die Leerlaufanzeige. Funktionsvideo hier:

Bin gespannt wie sich die GSX-R 1000-Federelemente machen und die Diablo Rosso II.

Pleiten, Pech und Pannen…

Veröffentlicht: Mai 23, 2012 in Uncategorized

Die für die Rennverkleidung der SZR gekaufte neue MRA-Scheibe passt genau genommen überhaupt nicht. Weder die Krümmung noch die Grösse. Ich weiß nicht worauf ich das schieben soll. Jedes Teil für sich sieht untadelig aus. Egal, ich werd’s halbwegs passend machen.

Nachdem ich bei der zugelassenen FZR für runde 200 € die Versager praktisch in den Neuzustand versetzt und gleichzeitig die Hauptdüsen auf 142 erweitert habe wollte ich auch mal wieder damit fahren. Der Acerbis-Benzinhahn passt von den Löchern her, das war’s aber auch. Es gibt keine Dichtung dafür. Ich denke, na klebst mal das Ding ein mit (dem extra als Benzin- und Öl-resistent) gekauften Curil-T. Scheiße war es! Am nächsten Morgen eine Pfütze in der Garage unterm Bock. Was tun? Ich schnitt einen Benzinschlauch längs auf und stellte mir daraus eine Dichtung her und dachte am nächsten Morgen noch prima.

Beim Warmlaufenlassen ergoss sich allerdings langsam aber sicher eine Öllache unter den Bock… herrlich. Das Gute war, den Fehler habe ich sehr rasch gefunden, zur Abwechslung mal der Simmerring auf der Kupplungsdruckstange. Hatte ich noch gar nicht… und ich hatte fast alles mit der FZR. Hat mich 3,80 € beim Yamaha-Dealer gekostet, vorhin habe ich das Ding dann eingebaut.

So viel zu meinen Fahrten am verlängerten WE über Herrentag. Langsam werde ich neidisch auf die lustig vor sich hin röchelnde einspritzende Blade von Madame. Ob ich Ende August zum FZR-Treffen in den Harz kommen scheint noch ein Vages Spiel zu werden. Zwinkerndes Smiley

April, April…

Veröffentlicht: April 7, 2012 in Uncategorized

Nachdem man bei diesem Wetter nur in der Garage sitzen kann (die Kinder wurden heute von Oma bespaßt) habe ich mal weiter gemacht. Das K4-Heck einer 750er Suzi weitgehend auf den originalen Heckträger angepasst (den originalen Sitz dabei um 5-10 cm eingekürzt). Die Front einer TZR 4FL habe ich an den Halter einer 4DL Belgarda direkt anlaminiert und verspachtelt, die Mühe mit Bolzen etc. habe ich mir nicht gemacht, wozu auch. Ist das Ding mal zerstört kann ich’s auch direkt vom Halter reißen, die Saison wäre dann sowieso gelaufen. Der Halter der 4FL passt leider überhaupt nicht an den Rahmen der SZR ohne Arbeit.

Nächste Woche wird noch eine Strebe draufgeschweißt, damit der Sitz auch gut hält mit meinem Arsch drauf. Zwinkerndes Smiley  Das Heck muss dann mit 4 Schrauben entfernbar sein. Ich habe das Ding wirklich so zugeschnitten, dass ich mit meinen 1.86 genau in die Tankeinbuchtung passe und mein Arsch nur einen cm Spielraum nach hinten hat. 3-4 cm höher wird man jetzt auch sitzen als auf der Serien-SZR.

Lackierwetter ist ja noch nicht wirklich, damit kann ich mir wohl Zeit lassen.

Kühler ist fertig, Federbein drin…

Veröffentlicht: Februar 19, 2012 in Uncategorized

Na wurde auch Zeit. Das GSX-R 1000-Federbein wirkt schon auf den ersten Druck im Stand viel sämiger als das SZR-Bein. Mehr gibt es hier mit Fotos dazu.

Der Kühler der 125er Aprilia harrt nun ebenfalls der auf ihn zukommenden Dinge und sieht wesentlich unauffälliger als der originale der SZR aus. Mehr dazu hier.

Und noch was: Ich bin sicher nicht der erste mit der Idee eines klappbaren Tanks, aber immerhin kann ich behaupten dass ich das von der CBR1000F (SC21/SC24) abgekupfert habe und nicht von jemand anders. Paar Infos hier:

Es geht vorwärts!

Veröffentlicht: Januar 21, 2012 in Uncategorized

Na wird ja auch Zeit zum Bauen, genug Teile gehortet. Garage hergerichtet, das Dach ist jetzt fertig gedämmt. Die ehemals graue Wand hat weiße Farbe bekommen. Da schraubt es sich doch gleich viel schöner, wenn jetzt die gelben Säcke noch ins unbeheizte Nachbardomizil ausweichen. Zwinkerndes Smiley

Viel weiter geht es nicht auseinander, Gabel und Schwinge kommen temporär noch raus. Sie steht erst mal auf alten TZR-Rädern, die originalen sind gerade bei der Neubesohlung. Nach 20 Jahren werde ich erstmals wieder Pirelli fahren. Diesmal ist es mir völlig egal, wenn sich die Dinger wie Schmierseife fahren wenn’s nass ist, das werde ich nie erfahren.

Warum mir zuerst der Kettenradträger in die Hand fiel weiß ich nicht genau. Fest steht, dass mich dessen Bauart mit von vorn verschraubten Bolzen nie gefallen hat. Ich habe also die hässlichen Bolzen weggeworfen. Von hinten habe ich M8x60-Bolzen (10.9er Härte) eingedreht mit hochfestem Sicherungsmittel. Einen Tag später habe ich mit meinem Proxxon (andere haben einen Dremel oder gar keinen Namen…) die Bolzenköpfe von hinten plan abgeflext.

Das Ergebnis mit einem AFAM-Kettenrad sieht so aus. Die Muttern müssen nicht unbedingt Titan sein, aber es macht sich optisch ganz gut. Smiley mit geöffnetem Mund

Einfuhrumsatzsteuer…

Veröffentlicht: Januar 13, 2012 in Uncategorized

…wird fällig, wenn man was aus Taiwan importiert. Müssen 17 % sein, wie ich heute nachgerechnet habe.

Aber auch die Taiwanesen können fräsen. Ups, reimt sich ja sogar. Smiley mit geöffnetem Mund

Die Qualität der Adapter ist untadelig, alles passt genau. Bilder sprechen für sich. Die Achse zu bauen wird schwieriger.

Der Weinagsmann war fleißig!

Veröffentlicht: Januar 7, 2012 in Uncategorized

Wider Erwarten ist der alte Mann auch hier im tiefen Osten vorbeigekommen. Hat mir mit ein paar Teilen ganz schöne Aufgaben gestellt, die es zu lösen gilt. Das ist die von Lindemann Engineering gemachte Gabel einer GSX-R 1000 K1, der gut erhaltene Dämpfer einer K1 und der Titan-ummantelte Termignoni, der mal für eine Yamaha R6 produziert wurde.

DSC_5281

Und einer muss dann noch weichen für einen anderen aus dem Hause Brembo. Außer den Abständen von 65 anstatt 40 mm unterscheiden die Sättel sich übrigens kaum. Nur der Entlüfternippel ist M8 anstatt M10 beim neueren Exemplar. Warum ich dann nicht gleich den originalen behalten habe? Klare Sache: Es gibt weder von Spiegler noch von Agras Components in Japan noch die Adapter für 40 mm Brembozangen für Gixxer. Und ich fahre seit Jahrzehnten nur Brembo und daran wird sich nichts ändern, basta. Zwinkerndes Smiley

sattel

Stammt übrigens alles von ebay.de oder .com.